DIE LINKE KV Gütersloh: Termine

Keine Termine gefunden

 

Kontakt

DIE LINKE.
KREISVERBAND GüTERSLOH
Postfach 2305
33253 Gütersloh

Tel.: 05423-4740952
E - Mail: Mailkontakt
Die Linke Gütersloh bei Facebook

Sprecherin: Uschi Kappeler
Sprecher: Michael Pusch

 

Das LINKE. Büro in Gütersloh

Bismarckstraße 2
33330 Gütersloh

Tel: 05241 2112654
Fax: 05241 2112656

Wenn der AB nicht reicht:
01711709215

Anfahrt

 

Bürozeiten

SOZIALSPRECHSTUNDE:
Montags 15.00 – 17.00 Uhr

STADTVERBANDSVERSAMMLUNG:
Jeden 2. Montag im Monat

FRAKTIONSSITZUNGEN:
Mittwochs 17.00–19.00 Uhr

SPRECHSTUNDEN MIT DEN RATS- und KREISTAGSMITGLIEDERN:
Mittwochs 15.00-17.00 Uhr

Oder telefonisch: 0157 55246248 (Sozialtelefon)
                        05241 2112654 (Anrufbeantworter)

In den Ferien bleibt das Büro geschlossen!

P.S. Wir bieten W-LAN-Freifunk an, d.h. Internetnutzung ohne Kosten für Sie!

 

DIE LINKE. in Gütersloh hilft

Sozialsprechstunde in Gütersloh.

DIE LINKE. in Gütersloh hilft

Wir beantworten  Fragen zu ALG I, Hartz IV, unterstützen beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen, vermitteln an Rechtsbeistände und begleiten zum Jobcenter u. anderen Behörden.
Die Sozialsprechstunde ist kostenlos.

weitere Infos: DIE LINKE. IN GÜTERSLOH HILFT

 

Mitmachen!

 

WAFFENEXPORTE STOPPEN!

 
DIE LINKE. gegen Fracking
 

DIE LINKE.OWL

 
linksjugend solid Link
 
 
 

Willkommen auf dem Webportal DIE LINKE. im Kreis Gütersloh

DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh u. DIE LINKE. im Kreistag Gütersloh: Pressemitteilungen, Anfragen, Anträge und Infos
27. April 2017 DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh

DIE LINKE. Gütersloh: „Tierwohl“-Siegel ist Mogelpackung!

Gut zwei Jahre ist es her, als Wolfgang Ingold, Chef der Versmolder Firma Wiltmann und Clemens Tönnies, größter Schlachter Deutschlands, sich für die 'Initiative Tierwohl' stark machten. Bauernverbände, Fleischwirtschaft und der deutsche Lebensmittelhandel wollten so das ramponierte Image der Fleischerzeugung aufbessern. Der Tierschutzbund ist inzwischen aus der Initiative ausgetreten und lehnt auch das nachgebesserte Tierwohl-Label ab. Mehr...

 
26. April 2017 DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh

Prekär ist nicht fair - Schluss mit der Ausbeutung!

Am Dienstag konnte Uschi Kappeler, Sprecherin der LINKEN im Kreis Gütersloh, Friedrich Straetmanns in Rheda-Wiedenbrück begrüßen. Friedrich Straetmanns ist Richter am Sozialgericht Detmold und Kandidat der LINKEN für die Bundestagswahl im Herbst. Er berichtete von seinen Erfahrungen mit den Folgen der Agenda 2010-Politik. In der anschließenden Diskussion bestätigten die Beiträge der Gäste die verheerenden Folgen des größten Angriffs auf den Sozialstaat in der Geschichte der Bundesrepublik. Mehr...

 
23. April 2017 DIE LINKE. Kreisverbände Osnabrück-Land und Gütersloh

Homann: Der Kapitalismus zeigt sein wahres Gesicht

1200 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verlieren mit dem Beschluss der Müller-Konzernführung ihren Arbeitsplatz. Das trifft nicht nur die Standorte Dissen und Bad Essen, sondern auch die Nachbargemeinden. Die Politik zeigt sich ohnmächtig. DIE LINKE wird sich auf allen Ebenen für ein zukunftsfähiges, nachhaltiges und demokratisches Konzept einsetzen. Mehr...

 
21. April 2017 DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh

Prekär ist nicht fair - Schluss mit der Ausbeutung!

Am 25. April ab 19 Uhr kommt Friedrich Straetmanns in die Emsaue an der Hauptstrasse 92. Mit dem LINKEN-Bundestagskandidaten und Sozialrichter sprechen wir über die Folgen von 12 Jahren Agenda 2010. Werkverträge, Leiharbeit, Befristung, unfreiwillige Teilzeit und Niedriglöhne sind für mehr als 10 Millionen Menschen in Deutschland bittere Realität. Die Jubelchöre der Bundesregierung über Beschäftigungsrekorde müssen ihnen wie blanker Hohn vorkommen.  Mehr...

 
21. April 2017 DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh

Morgen in Gütersloh: Auf die Straße gegen Rassismus und Völkermord!

Wie schon vor einem Jahr wollen Sascha Krolzig und die Neonazi-Partei "Die Rechte" am Samstag, dem 22. April 2017 in Werther, Bielefeld und Gütersloh ihr menschenverachtendes Gedankengut verbreiten. In Werther und Bielefeld sind bereits Gegenkundgebungen angemeldet. In Gütersloh haben assyrische und aramäische Organisationen seit längerem eine Demonstration im Gedenken an den Völkermord vor 100 Jahren im Osmanischen Reich angemeldet. Der Kreisverband DIE LINKE ruft zur Unterstützung dieser Demonstration auf um ein Zeichen gegen Rassismus und Völkermord zu setzen. Beginn ist um 14 Uhr am Markt Mehr...

 

Treffer 31 bis 35 von 656

DIE LINKE. Bundespartei Presseerklärungen: