Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Quelle: Ratsvorlage

DIE LINKE. Ratsfraktion Gütersloh

Kein Holzbau für Gütersloher Schulen

Antrag für dem Stadtrat am 25.06.2020

Kein Holzbau für Gütersloher Schulen

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Fraktion Die Linke. beantragt, dass beim Ausbau von Schulerweiterungsbauten die Holzleichtbauweise nicht weiter verfolgt wird und anstatt dessen An- und Erweiterungsbauten in konventioneller Bauweise erstellt werden.

Begründung:

In den 60-80er Jahren sind zahlreich An- und Erweiterungsbauten in Holzleichtbauweise erstellt worden. Die schlechten Erfahrungen, die mit dieser qualitativ minderwertigen Bauform gemacht wurden, haben dazu geführt, dass diese Bauten bis heute fast vollzählig durch Bauten im konventionellen Baustil ersetzt wurden. Während der Standzeit verschlingen diese Holzbauten zunehmend hohe Summen für den Unterhaltungsaufwand. Diese Baufehler sollten nicht erneut gemacht und damit Steuergelder verschwendet werden. Die Holzleichtbauweise bringt viele qualitative Defizite mit sich. Hier sind u.a. die Feuersicherheit (Holz brennt, Stein nicht), Fehlen der Wasser- bzw. Feuchtigkeitsbeständigkeit und der mangelnde Schallschutz zu benennen.

Befremdlich ist auch die Argumentation, dass die Entscheidung für „schnelle Holzbauten“ jetzt besonders dringend und schnell gefällt werden muss. Als Begründung müssen dafür die gestiegenen Schülerzahlen herhalten. Steigende Schülerzahlen sind mehrjährig, langfristig abseh- und kalkulierbar. Sie treten nicht Übernacht und plötzlich auf. Offensichtlich wurden hier die Defizite nicht rechtzeitig erkannt, bzw. es ist nicht rechtzeitig gehandelt worden. Jetzt müssen Schulen, Schüler und der Unterricht darunter leiden.

Selbstredend erübrigt sich mit unserem Antrag auch die Entscheidung, wie An- und Erweiterungsbauten an den Grundschulen Heidewald und Neißeweg erstellt werden sollen. Auch hier sollen Bauteile weiterhin in konventioneller Bauweise erstellt werden. 

 

Dateien


Das LINKE. Fraktionsbüro in Gütersloh

Sie finden uns in der

besten Stadt der Welt:

33330 Gütersloh

Bismarckstr. 2

Telefon: +49 (0)5241 211 26 54

Mobil: +49 (0)151 17 98 28 38

Fax: +49 (0)5241 211 26 56

Mail: Info(at)DieLinkeFraktion.de

Die Linke Fraktion bei Fakebook

Skype: dielinke.guetersloh

(Wenn das Büro besetzt ist)

DIE LINKE. Gütersloh: Wahlprogramm 2014

Wahlprogramm für Gütersloh ab 2014 als PDF
Wahlprogramm in Gütersloh 2014

Stadt Gütersloh: Rathaus Informationssystem

Rathaus Gütersloh Quelle: Stadtarchiv
Rathaus Gütersloh

Hier gibt es Informationen über den Rat und die Ausschüsse in Gütersloh
Sitzungskalender