Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh

DIE LINKE im Kreis Gütersloh stellt sich neu auf

Frank Held-Evertz, Almuth Wessel, Ludger Klein-Ridder , Tom Schalück , Karin Johanterwage, Rainer Johanterwage

Mit einem (fast) komplett neuen Vorstand geht die Partei DIE LINKE im Kreis Gütersloh an der Start. Nach mehr als zehn Jahren Amtszeit kam für die beiden Kreissprecher Michael Pusch und Uschi Kappler aus Versmold die Ablösung. Die beiden neuen Kreissprecher sind die Gütersloher Almuth Wessel und Frank Held-Evertz. Unterstützt werden sie von Rainer und Karin Johanterwage aus HerzebrockClarholz. Die Linksjugend SOLID entsendet Tom Schalück in den Vorstand . Schatzmeister Ludger-Klein Ridder bleibt weiterhin im Amt.

„Kommunalpoltik ist Weltpolitik im Marktbrunnenformat“ - unter diesem Motto tritt der neue Kreisvorstand der LINKEN an. Das neue Team mit Almuth Wessel – Ratsmitglied in Gütersloh seit 2014 -  und Frank Held-Evertz an der Spitze - will die Präsenz vor Ort verstärken und den Focus verstärkt  auf kommunale Themen richten wie zum Beispiel das Schaffen von mehr bezahlbarem Wohnraum und den Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs. Frank Held-Evertz ist seit einem Jahr Mitglied der LINKEN.  Die LINKE hat ihn überzeugt, weil sie die einzige Partei ist, die die Interessen von Klein- und Normalverdienern vertritt. Er will mehr Bürger und Bürgerinnen in Gütersloh und im Kreis erreichen. Rainer und Karin Johanterwage aus Herzebrock-Clarholz bringen langjährige Erfahrung in der Parteiarbeit mit. Karin Johanterwage war bis zur Verrentung Integrationslehrerin, sie will sich in Zukunft um die innerparteiliche Bildung kümmern. Rainer Johanterwage war bis zu seinem Eintritt ins Rentenalter Betriebsratsmitglied der Firma Loddenkämper – er möchte die Verbindung zu den Gewerkschaften ausbauen. Ein ganz junges Gesicht im neuen Vorstand ist Tom Schalück. Der 17jährige Berufsschüler will  unter anderem den Kontakt zum Jugendparlament in Gütersloh suchen und auf diese Weise dafür sorgen, dass die Silver-Agers im Vorstand ein Gegengewicht bekommen. Der neue Vorstand wird dafür sorgen, dass die politischen Ziele der LINKEn im Kreis Gütersloh kontinuierlich weiter verfolgt werden – so im Bereich Umweltschutz (Tönnies-Erweiterung) und Sicherung von Arbeitsplätzen (Campina)  Selbstverständlich ist der LINKEN auch weiterhin die Situation der Flüchtlinge im Kreis Gütersloh ein wichtiges Anliegen. Ludger-Klein Ridder, seit Jahrzehnten Mitglied im Flüchtlingsrat , bleibt hier auch in Zukunft ein kompetenter und engagierter Ansprechpartner. Ausserdem wird er weiterhin in  altbewährter Weise dafür sorgen, dass die Kasse stimmt.


Kontakt

DIE LINKE.
KREISVERBAND GüTERSLOH
Postfach 2305
33253 Gütersloh

E - Mail:
info.kreisverband@dielinke-guetersloh.de

Sprecherin: Almuth Wessel
Sprecher: Frank Held-Evertz

Das LINKE. Büro in Gütersloh

Bismarckstraße 2
33330 Gütersloh

Tel: 05241 2112654
Fax: 05241 2112656


 

Anfahrt

Bürozeiten

SOZIALSPRECHSTUNDE:
Montags 15.00 – 17.00 Uhr

STADTVERBANDSVERSAMMLUNG:
Jeden 2. Montag im Monat

FRAKTIONSSITZUNGEN:
Mittwochs 17.00–19.00 Uhr

SPRECHSTUNDEN MIT DEN RATS- und KREISTAGSMITGLIEDERN:
Mittwochs 15.00-17.00 Uhr
-nach tel. Absprache-

Oder telefonisch: 0157 55246248 (Sozialtelefon)
                        05241 2112654 (Anrufbeantworter)

In den Ferien bleibt das Büro geschlossen!

P.S. Wir bieten W-LAN-Freifunk an, d.h. Internetnutzung ohne Kosten!

DIE LINKE. NRW: Pressemitteilungen


Jetzt mit einer radikalen Verkehrswende in die Offensive gehen!

Die EU-Kommission verklagt Deutschland und fünf andere Länder wegen unzureichender Maßnahmen gegen die schlechte Luftqualität in vielen Ballungsräumen. Das sei die unangenehme Konsequenz von verkehrsp...

Rücktritt Schulze Föcking überfällig - Vorwürfe weiter aufklären!

Zum Rücktritt der NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU) „Der Rücktritt von Ministerin Schulze Föcking war überfällig!“, erklärt der stellvertretende Landesvorsitzende der Partei DIE LI...

Internationaler Tag der Pflege: Jetzt endlich Handeln!

Anlässlich des Internationalen Tages der Pflege am 12. Mai, erklärt Sascha H. Wagner, Landesgeschäftsführer der NRW-Linken: „Die Linke erwartet von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) endlich i...

E.ON-HV 2018: Im Schatten des Stellenkahlschlags

E.ON und RWE planen eine Neuordnung ihrer Geschäfte mit der Übernahme von Innogy durch E.ON und einem umfangreichen Tausch von Geschäftsaktivitäten und Vermögenswerten. E.ON konzentriert sich auf die ...

Linke: Tag der Befreiung endlich zum gesetzlichen Feiertag machen

„Die nordrhein-westfälische Linke fordert, den 8. Mai als Tag der Befreiung zum gesetzlichen Feiertag zu machen. Vor allem in Zeiten des europaweiten Erstarkens rechtspopulistischer und neofaschistisc...