Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE wählt nächsten Kandidaten für die Landtagswahl

Auf einer Wahlversammlung des Kreisverbandes DIE LINKE Gütersloh wurde am Samstag im Bambi-Kino über den Direktkandidaten für den Wahlkreis Gütersloh III entschieden. Mit großer Mehrheit wählten die Anwesenden Marcus Schwermann aus Rheda-Wiedenbrück. Der 46-jährige gelernte Zimmerer und studierte Jurist war nach dem Studium als Sachbearbeiter bei der Familienkasse NRW tätig. Es folgte die Elternzeit. Aktuell macht der gebürtige Westfale eine Weiterbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst. Seine Freizeit verbringt er im Garten, mit Rad fahren und Wandern im Teutoburger Wald. Marcus Schwermann ist seit 2020 in der Partei DIE LINKE. Ihm geht es um gute Wohn- und Arbeitsbedingungen für alle, um eine gute Infrastruktur und um einen konsequenten Schutz der Natur.

Marcus Schwermann: „Die Corona-Lage hat viele Missstände schonungslos offengelegt. Stellenabbau und Privatisierungen haben nicht nur das Gesundheitssystem ruiniert. An den Schulen mangelt es an Lehrkräften und dem Ausbau der Digitalisierung. Ohne große Debatten wurden grundlegende demokratische Rechte außer Kraft gesetzt. Bundesregierung und Landesregierung haben kläglich versagt, egal ob es um Masken, Corona-Tests oder Impfungen ging. Das hat das Vertrauen in die Politik stark erschüttert. Schlechte Voraussetzungen, um uns den weitaus größeren Herausforderungen des Klimawandels zu stellen. Dieses erfordert einen drastischen Kurswechsel. Ganze Industriebereiche sind nicht zukunftsfähig und es müssen gute, sichere Alternativen für die dort Beschäftigten gefunden werden. Die Art, wie wir essen und wie wir uns fortbewegen, muss sich grundsätzlich ändern. Deshalb sind mir die Themen Soziales, Gesundheit, Umwelt und vor allem bezahlbare und umweltfreundliche Mobilität besonders wichtig.  Um den sozial-ökologischen Umbau unserer Gesellschaft zu finanzieren, bedarf es einer Umverteilung der von Wenigen angehäuften Reichtümer. Wir brauchen das Geld für den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs, für die natürliche energetische Sanierung von Gebäuden, für die ökologische Landwirtschaft, für Bildung und Krankenhäuser. Wir haben keine Zeit zu verlieren.“


Kontakt

DIE LINKE.
KREISVERBAND GüTERSLOH
Postfach 2305
33253 Gütersloh

E - Mail:
info.kreisverband@dielinke-guetersloh.de

Kreisvorstand: Uschi Kappeler (Sprecherin), Michael Pusch (Sprecher), Camila Cirlini (stellv. Sprecherin) , Ludger Klein-Ridder (Schatzmeister), Sonja Heitmann, Emanuel Zurbrüggen, Margrit Dorn, Jonas Timmer

Das LINKE. Büro in Gütersloh

Bismarckstraße 2
33330 Gütersloh

Tel: 05241 2112654
Fax: 05241 2112656


 

Anfahrt

Mitmachen!