Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Über die Welt und den ganzen Rest des Universums..

Manfred Reese

von Manfred Reese, Vorstand Stadtverband Gütersloh u. Mitglied des Kreisvorstandes

Ganz USA lebt im Grund auf Pump. Die Leute machen sich einen schönen Tag und sind alle bis an die Ohren verschuldet. Das ist ja von der Bush-Administration so propagiert worden.
 
Daraus resultiert ja letztendlich die derzeitige Weltwirtschaftskrise! Weil das ganze Kartenhaus der Scheinwirtschaft und Verschuldung langsam in sich zusammen bricht. Es steht den Krediten kein realer Wert mehr gegenüber.
 
Wenn jetzt die US-Notenbank den Leitzins senkt, dann werden sich die Leute noch mehr Geld pumpen, weil es ja billig ist. Das kann m. E. den Zusammenbruch zeitlich nur verzögern, damit die anschließende Talfahrt der Wirtschaft noch rasanter von statten geht? Oder denke ich da vielleicht falsch? Oder wissen es die Schlauköpfe da oben vielleicht besser?
 
Es ist sowieso gerade am Beispiel der Autoindustrie gut zu erkennen, welch ein Unsinn getrieben wird, um künstlich Konsum und Wirtschaftswachstum zu erzeugen.
 
Da werden Autos produziert, obwohl sie keiner will, die Straßen sind verstopft und wir können uns vor CO2 kaum noch retten. Nur damit die Wirtschaft funktioniert, d. h. damit der Konzernboss schön leben kann und der Fabrikarbeiter, als Konsument, sein Geld möglichst schnell wieder für den Erwerb anderer Nutzlosigkeiten ausgeben soll.
 
Der Markt regelt den Preis über Angebot und Nachfrage. Wenn dann plötzlich die Nachfrage sinkt, und damit auch der Preis, dann wird ganz schnell die hochgelobte Marktwirtschaft zum Teufel gewünscht und es wird nach staatlichen Subventionen und Regelungen geschrien. Wie wäre es denn, ein Gesetz zu machen, damit jeder Mensch gesetzlich verpflichtet wird, ein neues Auto zu kaufen? Egal ob er´s braucht oder nicht, oder bezahlen kann oder nicht (wofür gibt´s schließlich Kredite). Das würde die Wirtschaft ankurbeln und die Autoindustrie jubeln lassen. Ich glaube, dieser Vorschlag wäre auch nicht wesentlich schlechter, als die anderen Vorschläge, die ich bisher gehört habe.
 
Hat sich schon mal jemand Gedanken darüber gemacht, wo das mit dem ständigen Wirtschaftswachstum hin führen soll? Wie weit soll es denn noch wachsen? Das ganze System ist darauf ausgelegt, dass es immer weiter wachsen muss um zu funktionieren, bis ans Ende aller Zeiten und niemals enden darf. In dem Moment, wo dieses System nicht mehr funktioniert, bricht alles zusammen! Das nennt man auch Schneeballsystem.
 
Da wird Raubbau an unserem Planeten betrieben und das auf Kosten nachfolgender Generationen. Und es scheint keine Sau zu interessieren. Keiner merkt es. Und eine "Merke-line" kriegt weiche Knie, wenn durch den unbedingt notwendigen Klimaschutz möglicherweise Arbeitsplätze in Gefahr geraten könnten. Wie soll das denn gehen, mit dem Klimaschutz, wenn immer weiter und mehr produziert werden soll?
 
 
Manfred Reese
 


Kontakt

DIE LINKE.
KREISVERBAND GüTERSLOH
Postfach 2305
33253 Gütersloh

E - Mail:
info.kreisverband@dielinke-guetersloh.de

Kreisvorstand: Aleksandar Mitrović, Emanuel Zurbrüggen, Uschi Kappeler, Camila Cirlini, Michael Pusch, Ludger Klein-Ridder

Das LINKE. Büro in Gütersloh

Bismarckstraße 2
33330 Gütersloh

Tel: 05241 2112654
Fax: 05241 2112656


 

Anfahrt

Mitmachen!