Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh

Vielfalt verbinden: Wir kämpfen mit der ganzen Klasse!

Der Kreisverband DIE LINKE Gütersloh begrüßt den Beschluß des Landesrates DIE LINKE.NRW vom 3. Juli 2021: "Konkrete Kämpfe verbinden!

Wir rufen deshalb unsere Mitstreiter*innen - innerhalb und außerhalb der Partei - dazu auf,

sich (auch weiterhin) mit den alten und neuen sozialen Bewegungen zu solidarisieren und in

und mit ihnen aktiv zu sein."

  • Kämpft mit den abhängig Beschäftigten in und mit den Gewerkschaften für bessere Bezahlung, mehr Arbeitsschutz und Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohn- und Personalausgleich wie z.B. in der Tarifrunde des Handels oder den anstehenden Auseinandersetzungen im öffentlichen Dienst des Landes.
  • Unterstützt die Menschen, die täglich mit einem Hartz IV-System konfrontiert sind: gerade auch jetzt im Lockdown light ist es wichtig weiterhin mit den Sozialberatungen vor Ort für die Leistungsempfänger*innen da zu sein. Solidarität muss praktisch werden.
  • Unterstützt Fridays for Future, Ende Gelände und andere Umweltinitiativen und bringt die Kapitalismuskritik in der Bewegung voran!
  • Solidarisiert euch mit Queer-Initiativen und streitet für vollständige Gleichberechtigung aller Menschen und das Recht, dass jeder Mensch frei über seinen Körper bestimmt.
  • Engagiert euch in antifaschistischen Gruppen und antirassistischen Bewegungen (wie Black Lives Matter) und kämpft mit für eine politische Kultur, in der Antisemit*innen, Rassist*innen, Rechtspopulist*innen und Nazis konsequent enttarnt und bekämpft werden.
  • Bringt die Klimakämpfe in eure gewerkschaftliche Arbeit ein und streitet für eine ökologische Transformation, die niemanden zurücklässt!
  • Engagiert Euch für die Volksinitiative "Gesunde Krankenhäuser in NRW - für ALLE!" und kämpft für ein gemeinwohlorientiertes Gesundheitswesen!  
  • Vernetzt Euch in lokalen Mieter*inneninitiativen und sucht dort Verbündete für einen bundesweiten Mietendeckel!
  • Wehrt die Angriffe des Staates auf die Versammlungsfreiheit ab, indem Ihr beim Bündnis gegen das neue Versammlungsgesetz dabei seid!
  • Schließt Euch dem Bündnis Seebrücke an und macht Eure Kommune zu einem sicheren Hafen für geflüchtete Menschen!
  • Arbeitet mit in den örtlichen Friedensinitiativen und treibt die Kommunalpolitiker*innen dazu an, dass Eure Stadt zu einer Stadt des Friedens und Teil des "Cities/Mayors for Peace" Netzwerks wird, die auch den ICAN-Städteappell zum Atomwaffenverbotsvertrag unterschreibt.
  • Kämpft mit allen sozialen Bewegungen wie z.B. dem Bündnis "Wer hat, der gibt" dafür, dass die Kosten der Krise nicht auf die abhängig Beschäftigten abgeladen werden: Wir zahlen nicht für Eure Krise!

Um den gesellschaftlichen Herausforderungen gewachsen zu sein, muss DIE LINKE sich als
Bündnispartnerin aller sozialen und progressiven Bewegungen verstehen. Die Stärke unserer
Partei sollte darin bestehen, diverse Interessen zu einer starken Stimme, zu einem
gemeinsamen Kampf zusammenführen zu können. Es liegt an uns, ob ein gemeinsamer
Kampf erfolgreich werden kann. Dabei ist uns bewusst: Ohne eine widerständige LINKE gibt
es keine parlamentarische Opposition zu den herrschenden Verhältnissen. Nur wenn wir es
schaffen, hinter unserem Programm reale gesellschaftliche Kräfte zu bündeln, werden wir
unseren Forderungen Schlagkraft verleihen können.

Den kompletten Antrag findet ihr unter "Dateien".

Dateien


Kontakt

DIE LINKE.
KREISVERBAND GüTERSLOH
Postfach 2305
33253 Gütersloh

E - Mail:
info.kreisverband@dielinke-guetersloh.de

Kreisvorstand: Uschi Kappeler (Sprecherin), Michael Pusch (Sprecher), Camila Cirlini (stellv. Sprecherin) , Ludger Klein-Ridder (Schatzmeister), Sonja Heitmann, Emanuel Zurbrüggen, Margrit Dorn

Das LINKE. Büro in Gütersloh

Bismarckstraße 2
33330 Gütersloh

Tel: 05241 2112654
Fax: 05241 2112656


 

Anfahrt

Mitmachen!