Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. NRW

Ein neuer Anlauf, die Kommunalpolitik zu entdemokratisieren

Schon zwei Mal hat der Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen klargestellt, dass eine Sperrklausel bei Kommunalwahlen verfassungswidrig ist. Dennoch versuchen die großen Parteien... Weiterlesen

DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh u. DIE LINKE. im Kreistag Gütersloh: Pressemitteilungen, Anfragen, Anträge und Infos


Michael Pusch, Marco Lehmann

DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh schenkt auf Sünne Peider in Versmold reinen Wein ein!

Erstmals wird in diesem Jahr DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh mit einem Stand auf der Versmolder Kirmes vertreten sein. Nur 8 Monate nach der Gründung der Partei hat sich die politische Landschaft entscheidend verändert! DIE LINKE. ist inzwischen drittstärkste Partei im Lande. Schwarz-gelbe Regierungs-träume sind gescheitert: In Berlin und in Wiesbaden, demnächst sicher auch in Hamburg und Düsseldorf. Aber auch für Rot-Grün reicht es nicht! Weiterlesen


Michael Pusch

DIE LINKE. Versmold ist empört: Todsichere Karrieretipps im Versmolder Rathaus.

Künftig dürfen zwei Feldwebel der Bundeswehr regelmäßig im Versmolder Rathaus die Vorzüge einer Karriere bei der Armee anpreisen. Das „Großunternehmen“ sei auch für ungelernte Kräfte attraktiv, biete Ausbildungsplätze in rund 100 Berufen und etwa 30 Studiengänge. „Es ist eine unverschämte Dreistigkeit,“ so Michael Pusch, Sprecher des Kreisverbandes DIE LINKE., „wenn die gleichen Politiker, die seit Jahrzehnten unser Bildungssystem demontieren, tatenlos zusehen, wie 10.000de Jugendliche keinen Ausbildungsplatz finden und Studiengebühren einführen, es zulassen, wenn sich die Armee als Zukunftsperspektive für junge Menschen präsentiert.“ Weiterlesen


Petra Gotthardt, Michael Pusch

Herzlichen Glückwunsch, Herr Brandner!

Wir gratulieren Ihnen zu Ihrer Ernennung zum Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Arbeit und Soziales! Ihre Wählerinnen und Wählern werden Sie in Erinnerung behalten! Dafür haben Sie mit Ihrer bisherigen Arbeit gesorgt. Hartz-IV, die Gesundheitsreform, die Erhöhung der Mehrwertsteuer, „Rente mit 67“ und der Bundeswehreinsatz in Afghanistan, immer haben sie konsequent die Interessen Ihrer Wähler vertreten und all diesen Dingen zugestimmt! Weiterlesen


Keinen im Regen stehen lassen!

Den bundesweiten „Aktionstag Sozialproteste“ am 29. Oktober nahmen Vertreter zahlreicher Gruppen zum Anlaß, um auch in Gütersloh gegen die wachsende Armut zu protestieren. Mehr als drei Stunden harrten die Mitglieder von Attac, vom Bund Soziales Zentrum Deutschland e. V., vom Forum Linker Gewerkschafter und von der Partei DIE LINKE. im Regen aus, um für diejenigen Unterstützung einzufordern, die am schutzlosesten sind, für die Kinder. Der Kreis Gütersloh ist keine Insel. Wenn der Spiegel titelt „Deutschlands ärmste Kinder verlieren die Hoffnung“, sind davon auch Kinder in unserer Nachbarschaft betroffen. Allein 6.700 Kinder im Kreis Gütersloh... Weiterlesen


Armut, Hunger und Kälte

Unterstützen Sie unsere Initiative! Wir treffen uns am Montag, dem 29.10., ab 14:30 Uhr vor der Alten Post in Gütersloh. Wir zählen auf SIE! Attac Regionalgruppe Gütersloh – Rainer Westphal, Bernd Feindt, Tel.: 05248/7843, Mobil: 0171/ 6346268, Email: attac-guetersloh@t-online.de Bund Soziales Zentrum Deutschland e. V., BSoZD e.V., - Almut Langer, Peter Ritsche, Tel: 05242/940156, Fax: 05242/940158, Email: Zentrale@bsozd.com, http://www.bsozd.com Forum Linker Gewerkschafter – Fritz Ludwig, Tel. 05242/57448, Rainer Johanterwage 0171/6592057 DIE LINKE. KREIS GÜTERSLOH - Petra Gotthardt, Michael Pusch, Tel.: 05423/930966, Handy:... Weiterlesen


Nächste Termine
Keine Nachrichten verfügbar.

Kontakt

DIE LINKE.
KREISVERBAND GüTERSLOH
Postfach 2305
33253 Gütersloh

E - Mail:
info.kreisverband@dielinke-guetersloh.de

Kreisvorstand: Aleksandar Mitrović, Emanuel Zurbrüggen, Uschi Kappeler, Camila Cirlini, Michael Pusch, Ludger Klein-Ridder

Das LINKE. Büro in Gütersloh

Bismarckstraße 2
33330 Gütersloh

Tel: 05241 2112654
Fax: 05241 2112656


 

Anfahrt

Bürozeiten

SOZIALSPRECHSTUNDE:
Montags 15.00 – 17.00 Uhr

STADTVERBANDSVERSAMMLUNG:
Jeden 2. Montag im Monat

FRAKTIONSSITZUNGEN:
Mittwochs 17.00–19.00 Uhr

SPRECHSTUNDEN MIT DEN RATS- und KREISTAGSMITGLIEDERN:
Mittwochs 15.00-17.00 Uhr
-nach tel. Absprache-

Oder telefonisch:

0157 55246248 (Sozialtelefon)
05241 2112654 (Anrufbeantworter)

In den Ferien bleibt das Büro geschlossen!

P.S. Wir bieten W-LAN-Freifunk an, d.h. Internetnutzung ohne Kosten!

DIE LINKE. NRW: Pressemitteilungen


Ein klares Bekenntnis zu den Ergebnissen der Kohlekommission sieht anders aus!

„Im Prinzip ist es durchaus zu begrüßen, wenn Ministerpräsident Laschet gestern die vollständige Umsetzung der Empfehlungen der Kohlekommission versprochen hat,“ kommentiert Hanno Raußendorf, Sprecher...

„Bequem, aber rechtswidrig" - Verwaltungsgericht rüffelt Videoüberwachung der Polizei bei Demonstration

„Das heutige Urteil zeigt: Nicht gerechtfertigte Eingriffe in die Versammlungsfreiheit durch die Polizei müssen vor Gericht", freut sich Iris Bernert-Leushacke, Mitglied des Landesvorstandes der Linke...

Setzen, 6: NRW-Schulministerium will gegen demonstrierende Schüler hart durchgreifen

Anlässlich des Briefes des NRW-Schulministeriums, der von NRW-Schulen ein hartes Vorgehen gegen die Schülerproteste „Fridays for Future" anmahnt erklärt Christian Leye, Landessprecher der Linken NRW: ...

Arbeitszeitgesetz: NRW-Landesregierung macht sich zum Sprachrohr der Konzerne

Am morgigen Freitag soll im Bundesrat über eine Aufweichung des Arbeitszeitgesetzes beraten werden, eingebracht wurde der Antrag von der nordrhein-westfälischen Landesregierung. Die Linke NRW lehnt de...

Sperrklausel – Verfassungswidrig, aber immer neue Versuche Kommunalpolitik zu entdemokratisieren

Zwei Mal hat der Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen klargestellt, dass eine Sperrklausel bei Kommunalwahlen verfassungswidrig ist. Dennoch versuchen die großen Parteien weiter, si...