Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. NRW

Duisburg stellt sich quer - Gegen den Naziaufmarsch in Duisburg!

An diesem Sonntag, 17.November 2019, wollen Neonazis in Duisburg aufmarschieren. Erwartet werden bürgerwehrähnliche Zusammenschlüsse und rechte Mischszenen - auch mehrere hundert gewaltbereite Nazis... Weiterlesen

DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh u. DIE LINKE. im Kreistag Gütersloh: Pressemitteilungen, Anfragen, Anträge und Infos


Keinen im Regen stehen lassen!

Den bundesweiten „Aktionstag Sozialproteste“ am 29. Oktober nahmen Vertreter zahlreicher Gruppen zum Anlaß, um auch in Gütersloh gegen die wachsende Armut zu protestieren. Mehr als drei Stunden harrten die Mitglieder von Attac, vom Bund Soziales Zentrum Deutschland e. V., vom Forum Linker Gewerkschafter und von der Partei DIE LINKE. im Regen aus, um für diejenigen Unterstützung einzufordern, die am schutzlosesten sind, für die Kinder. Der Kreis Gütersloh ist keine Insel. Wenn der Spiegel titelt „Deutschlands ärmste Kinder verlieren die Hoffnung“, sind davon auch Kinder in unserer Nachbarschaft betroffen. Allein 6.700 Kinder im Kreis Gütersloh... Weiterlesen


Armut, Hunger und Kälte

Unterstützen Sie unsere Initiative! Wir treffen uns am Montag, dem 29.10., ab 14:30 Uhr vor der Alten Post in Gütersloh. Wir zählen auf SIE! Attac Regionalgruppe Gütersloh – Rainer Westphal, Bernd Feindt, Tel.: 05248/7843, Mobil: 0171/ 6346268, Email: attac-guetersloh@t-online.de Bund Soziales Zentrum Deutschland e. V., BSoZD e.V., - Almut Langer, Peter Ritsche, Tel: 05242/940156, Fax: 05242/940158, Email: Zentrale@bsozd.com, http://www.bsozd.com Forum Linker Gewerkschafter – Fritz Ludwig, Tel. 05242/57448, Rainer Johanterwage 0171/6592057 DIE LINKE. KREIS GÜTERSLOH - Petra Gotthardt, Michael Pusch, Tel.: 05423/930966, Handy:... Weiterlesen


Petra Gotthardt, Michael Pusch

DIE LINKE. Gütersloh stellt fest: Bürgerantrag wird von der Stadt Gütersloh ignoriert

Mit Verwunderung nimmt DIE LINKE. GÜTERSLOH zur Kenntnis, dass weder die Mitglieder des Grundstücksausschuss der Stadt Gütersloh noch der Rat oder die Bürgermeisterin auf den Bürgerantrag vom 21. August 2007 geantwortet haben. Weiterlesen


SO NICHT HERR MINISTER! WIR WEHREN UNS GEGEN KIBIZ, DAS NEUE KINDERBILDUNGSGESETZ DER LANDESREGIERUNG NRW

Am Montag, dem 24. September kommt Katharina Schwabedissen, stellv. Sprecherin DIE LINKE.NRW nach Gütersloh. Ab 19:00 Uhr sprechen wir mit ihr im Studio der Weberei Gütersloh über die Auswirkungen des Gesetzes und mögliche Alternativen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Im Kreis Gütersloh sind Tausende auf die Strasse gegangen, um gegen das neue Kinderbildungsgesetz (KiBiz) zu demonstrieren. Im Oktober will der Landtag das Gesetz verabschieden. Es führt zu drastischen Belastungen für Eltern, MitarbeiterInnen und Kommunen. Unter diesem Gesetz werden aber die Schwächsten am Stärksten leiden. Die Kinder werden die verschärften... Weiterlesen


DIE LINKE UNTERSTÜTZT DIE BUNDESWEITE DEMONSTRATION UND KUNDGEBUNG DER FRIEDENSBEWEGUNG AM 15. SEPTEMBER IN BERLIN FÜR DEN ABZUG DER BUNDESWEHR AUS AFGHANISTAN

Im September und Oktober wird der Deutsche Bundestag erneut über die Verlängerung bzw. Nichtverlängerung der Afghanistan-Mandate entscheiden. Im September stehen das ISAF-Mandat und der Tornado-Einsatz zur Entscheidung. Im Oktober muss über eine Verlängerung des Mandates zur Operation Enduring Freedom entschieden werden. Es steht also die Entscheidungsfrage: Bleibt die Bundeswehr in Afghanistan oder wird die Bundeswehr abgezogen. Eine Bevölkerungsmehrheit ist für den Abzug der Bundeswehr, die Fraktion DIE LINKE wird im Deutschen Bundestag den sofortigen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan fordern. "Für mehr zivilen Ungehorsam!" / "Wir... Weiterlesen


Nächste Termine
  1. OWL-GT
    16:00 Uhr
    Marktplatz Lemgo

    Solidaritäts-Kundgebung gegen rechte Gewalt und Bedrohungen durch Faschisten in Lemgo

    In meinen Kalender eintragen
  1. OWL-GT
    15:00 Uhr
    Bielefeld Hauptbahnhof

    No War on Northern Syria

    In meinen Kalender eintragen
  1. OWL-GT
    17:00 Uhr
    AJZ Bielefeld, Heeper Straße 132, 33607 Bielefeld

    Revolution 1918/19 – Die Unvollendete

    In meinen Kalender eintragen

Kontakt

DIE LINKE.
KREISVERBAND GüTERSLOH
Postfach 2305
33253 Gütersloh

E - Mail:
info.kreisverband@dielinke-guetersloh.de

Kreisvorstand: Emanuel Zurbrüggen, Florian Baumann, Uschi Kappeler, Camila Cirlini, Michael Pusch, Ludger Klein-Ridder

Das LINKE. Büro in Gütersloh

Bismarckstraße 2
33330 Gütersloh

Tel: 05241 2112654
Fax: 05241 2112656


 

Anfahrt

Bürozeiten

SOZIALSPRECHSTUNDE:
Montags 15.00 – 17.00 Uhr

STADTVERBANDSVERSAMMLUNG:
Jeden 2. Montag im Monat

FRAKTIONSSITZUNGEN:
Mittwochs 17.00–19.00 Uhr

SPRECHSTUNDEN MIT DEN RATS- und KREISTAGSMITGLIEDERN:
Mittwochs 15.00-17.00 Uhr
-nach tel. Absprache-

Oder telefonisch:

0157 55246248 (Sozialtelefon)
05241 2112654 (Anrufbeantworter)

In den Ferien bleibt das Büro geschlossen!

P.S. Wir bieten W-LAN-Freifunk an, d.h. Internetnutzung ohne Kosten!

DIE LINKE. NRW: Pressemitteilungen


Duisburg stellt sich quer - Gegen den Naziaufmarsch in Duisburg!

An diesem Sonntag, 17.November 2019, wollen Neonazis in Duisburg aufmarschieren. Erwartet werden bürgerwehrähnliche Zusammenschlüsse und rechte Mischszenen - auch mehrere hundert gewaltbereite Nazis h...

Kohleausstieg: Die Zeit für neue Kohlekraftwerke wie Datteln IV ist vorbei

Der Sonderbericht des Weltklimarates zum 1,5 Grad Ziel macht es allzu deutlich: Wenn die Menschheit nicht Gefahr laufen soll, dass das Klima noch in diesem Jahrhundert völlig außer Kontrolle gerät, da...

Kein gutes Zeugnis für schwarz-gelbe Landesregierung

Am heutigen Dienstag (12. November 2019) blickt die Landesregierung Nordrhein-Westfalens auf ihre zweieinhalb-jährige Arbeit zurück – und stellt sich selbst natürlich ein gutes Zeugnis aus. „Dabei ist...

Kompromiss bei Grundrente trifft vor allem Frauen in NRW hart

Frauen trifft der am gestrigen Sonntag beschlossene Kompromiss der Groko in Sachen Grundrente besonders hart. Denn verheiratete Frauen, die nicht 35 Jahre voll berufstätig gewesen sind, bleiben auch i...

Ein Paritätsgesetz ist doch das Mindeste

Gut 100 Jahre ist es her, dass die ersten Frauen in ein deutsches Parlament eingezogen sind. Ein ganzes Jahrhundert also und immer noch hat die Hälfte der deutschen Bevölkerung nicht auch die Hälfte d...