Europawahl 2024 Gerechtigkeit geht #Nurmitlinks

DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh: Aktuelles

So wie im ganzen Land werden auch im Kreis Gütersloh am Montag Busse und Bahnen stillstehen. Der Kreisverband DIE LINKE Gütersloh bittet die davon Betroffenen um Verständnis für den Streik. Wenn es den Gewerkschaften gelingt, höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen durchzusetzen und die sozial-ökologische Verkehrswende voranzubringen, ist das ein Gewinn für alle. Weiterlesen

"Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Herr Landrat, sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, nachdem wir 2 Jahre Pandemie mit Lockdowns verbrachten, kam Ende Februar letzten Jahres die nächste Herausforderung. Es herrscht Krieg in Europa. Damit entstehen auch für uns als Kreis neue Herausforderungen und Aufgaben. Wir lernten es, in der Pandemie solidarisch zu sein, aufeinander aufzupassen und uns vorsichtig zu verhalten, um Risikogruppen nicht zu gefährden. Nun gilt es, weiter solidarisch zu sein und zwar gegenüber all jenen, die vor Krieg und Verfolgung fliehen. Weiterlesen

Krieg bringt Tod und Zerstörung, Elend und Vertreibung für Menschen und andere Lebewesen. Unser Mitgefühl gilt allen Verwundeten, Vertriebenen und allen die um ihr Leben und das ihrer Angehörigen fürchten. Dieses gilt für die Ukraine und ebenso für andere von Krieg betroffene Staaten und Regionen wie Afghanistan, Jemen, Syrien, Kurdistan, Mali und weitere. Unsere Solidarität gehört allen friedliebenden Menschen und Kriegsdienstverweiger*innen in der Ukraine, in Russland und anderswo. Weiterlesen

Verdi und Gesundheitsberufe solidarisieren sich mit Fridays for Future

DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh

Aktionen in OWL am Freitag, 3. März: Bielefeld, 14:00 Uhr, Kesselbrink Herford, 16:30 Uhr, Bahnhof Detmold, 14:00 Uhr. Am Landestheather Bünde, 15:00 Uhr, Start am Wellensiekplatz Eine sehr erfreuliche Entwicklung: ""Erstmals finden die Aktionen gemeinsam mit der Gewerkschaft Verdi statt. Beide rufen zu Demonstrationen für eine Verkehrswende auf. Gemeinsam fordern Verdi und Fridays for Future bessere Arbeitsbedingungen in den Verkehrsbetrieben, mehr Personal, bezahlbare Fahrkarten, einen Ausbau der Streckennetze und eine höhere Taktung. Außerdem wollen sie ein Ende des von Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) angepeilten… Weiterlesen

Rund 200 Menschen folgten dem Aufruf der Friedensinitiative Ostwestfalen und forderten einen sofortigen Waffenstillstand und Verhandlungen. Sie sprachen sich auch gegen Waffenlieferungen und weitere Aufrüstung aus. Weiterlesen